Montag, 9. Juni 2014

Spyday als Ingress-Alternative

SpyDay SplashScreen
Einige kennen Ingress das Augmented Reality Spiel von der Google-Tochter Niantic Projekt, wo zwei Parteien um virtuelle Portale kämpfen und dafür mit ihrem Smartphones durch die Gegen ziehen müssen. Leider ist dieser Spaß auf Android-Geräte beschränkt. Es würde zwar im Oktober 2013 auch ein Client für iOS angekündigt. Doch bis jetzt ist er nicht erschienen. Was bleibt also da dem iOS Nutzer? Er schaut sich nach Alternativen um. Dabei stößt man früher oder später auf Spyday von Pfefferminz Games. Aber ist Spyday wirklich eine alternative?

Zuerst einmal zu Spielprinzip. Man wird zum Agenten, der im verdeckten arbeitet. Überall in seiner Umgebung sind Aufgaben verteilt, die man einmal am Tag einsammeln kann. Diese Aufgaben bestehen aus Rätsel. Aktuell sind es nur Quizfragen oder meist Worträtsel a la Glücksrad. Wenn man die Aufgaben gelöst hat, bekommt man ein paar Codes, die man an seine Agentur verkaufen kann. Das Geld kann man dann wiederum in seine Spitzel investieren, die man bei den Spots einsetzen kann, damit sie anderen Spielen Geld stehlen. Des weiteren bekommt man für gelöste Aufgaben auch Wissenspunkte, mit den man so langsam hinauflevelt.Warum und wieso man diese Aufgaben lösen soll wird nicht geklärt.

Aktuell gibt es doch recht wenig Spieler und das ein weitere Agent in der Nähe ist, ist sehr unwahrscheinlich. Somit sinkt der Nutzen der Spitzel massiv. Auch sind die Aufgaben an den Spots wenig im Agenten Setting verwurzelt und auch deutlich zu wenig Variante. Es gibt keine klare Story, die den Spiele motiviert, nach draußen zu gehen und dort die Spots zu besuchen. Auch die Level-Aufstiege bringen wenig Nutzen, außer das man weitere Spitzel bekommt, die keinen Nutzen haben. Es gibt keine wirkliche Konkurrenz zu anderen Spieler. Jeder ist für sich allein unterwegs. Eine große Stärke von Ingress ist der Wettstreit mit der anderen Fraktion um die Portale und auch das man in höheren Level als Gemeinschaft spielen muss. Diesen Wettstreit und Community-Gedanke fehlt bei Spyday komplett. Es wird recht schnell langweilig und man hat wenig Feedback über seinen Fortschritt. Über die grafische Gestaltung der App lässt sich streiten. Es hat etwas vom Schlapphutklischee. Hier wäre vielleicht eine etwas moderner Optik wünschenswert.

Abschließen kann man sagen. Sehr nette Idee mit interessanten Setting, aber die Möglichkeit, die das Setting bietet, wurden nicht mal angekratzt. Bei Ingress war die Motivation so hoch, das man sogar Abends gerne noch eine Runde durch die Stadt gemacht hat. Bei Spyday hat man kaum Motivation dafür das Smartphones aus der Tasche zu holen. Was hier fehlt ist eine klare Story und ein deutlich mehr auf Agenten bezogen Spielsystem. Warum keine Aufgaben, die mich dazu bringt andere Spots auf zusichern z.b. Kurieraufgaben. Auch muss hier ganz klar ein Element rein, was ein Wettstreit zwischen Spielen fördert. Warum keine Fraktionen, die gegen einander operieren? Aber im aktuellen Zustand ist Spyday langweilig, wenig motivieren und weit Weg von einer Ingress-Alternative.

Keine Kommentare:

Kommentar posten