Sonntag, 8. Januar 2012

Kinect Sports: Season two

kinect_sports_season_two_coverMicrosoft setzt sein erfolgreiches Spiel Kinect Sports mit dem zweiten Teil Season two fort. Dabei kommt der zweite Teil nicht nur mit sechs neuen Sportarten wie Darts, Golf und Baseball sondern auch mit einer neuen Steuerung. Man kann im Menü und in den Spiel selbst wie gewohnt mit Gesten navigieren, aber man kann auch auf die gut funktionierenden Sprachsteuerung zurück greifen.

Kinect Sports Season Two kommt mit sechs neuen Sportarte und Minispiele. Man kann sich in folgen Disziplinen messen:

  • Amarican Football
  • Baseball
  • Dart
  • Tennis
  • Skifahren
  • Golf

Bei jeder Disziplin kann man sich  gegen  drei Computergegner mit Schwierigkeitsgraden Amateur, Profi und Champion messen. Des Weiteren gibt es noch Minispiele und  es gibt auch die bekannte Partywettkampf. Auch das bekannte Rankingsystem ist wieder mit dabei und man kann durch Stufenaufstiege neue Avatar-Belohnungen freischalten. Des Weiteren gibt es ein Kalorienzähler für die laufende Sitzung und es ist auch möglich über XBox-Live mit anderen sich zu messen.

2010761-kinect_sports_season_two_football3Die Steuerung per Sprache dient nicht nur zu Navigation, sondern ist auch in den Sportarten selbst integriert. So kann man beim American Football mit einem fertig hike! den Spielzug starten oder mit Einspruch sich beim Tennis beim Schiedsrichter sich beschweren. Es gibt nur wenige Situation, wo man Sprachkommando wiederholen müsse oder gar nicht erkannt werden. Meistens gibt es Probleme mit englischen Begriffen bei deutscher Spracheinstellung. Den Begriff Baseball mochte es gar nicht erkennen, egal wie man versucht hat es auszusprechen. Für die Erkennung der gesprochen Kommandos ist die Lautstärke nicht entscheiden. Das System neigt dazu bei zu lauter Sprache zu übersteuern und macht eine Erkennung schwer. Normale Zimmerlautstärke hat sich als Ideal gezeigt.

Die allgemeine Steuerung per Kinect funktioniert wie gewohnt sehr gut bei den Sportspielen. Neu dazu gekommen ist, das die Bewegungsabläufe per kurzen Videos erklärt werden. Dabei bekommt man das jeweilige Video in der notwendigen Situation erst zu sehen, wenn man eine neue Aktion für das Spiel benötigt. Man kann aber diese Tutorials  aber auch deaktivieren oder mit einem Sprachkommando überspringen. Zusätzlich gibt es  viele kleine Gimmick z.B. das Betrachten des Golfparkour durch das Abschirmen der Augen mit der Hand.

2010767-kinect_sports_season_two_skiing4Es ist ein gelungenes Spiel für die  ganze Familie und wird für manche Party für Kurzweile sorgen.  Es funktioniert so gut und an manche Stellen sogar besser als der Vorgänger. Doch leider ist es fraglich, wie lange die Motivation anhält, da man einige Computergegner schnell geschlagen und  alle Avatar-Belohnungen erhalten hat. Es bleibt dann nur noch der Wettkampf gegen Freunde  oder sich selbst. Für den Wettstreit mit Freunden kann man Herausforderungen mit seinen Ergebnissen verschicken.