Montag, 23. November 2009

Fitnesscenter und iPod

In der heutigen Welt muss man ja was für seine Gesundheit tun. Der einfachste, was man tun kann, ist das Fitnesscenter. Nun mag man meinen, das Joggen ist viel einfacher. Joggen verlangt mehr Vorbereitung als man sich denkt und ist auch etwas einseitig. So muss man ich eine Strecke aussuchen und die Zeit dafür fest einplanen, weil unter 30min bringt es kaum was. Des Weiteren brauch man schon etwas Ausrüstung und wenn es nur ein Pulsmesser und Laufschuhe sind. Von der Motivation will ich gar nicht erst reden. Ein Fitnesscenter bietet da einem mehr und auch ist die Motivationsfrage etwas leichter, weil die Erinnerung an den guten Vorsatz steht jede Woche auf dem Kontoauszug.
Das Center was es mir angetan hat, ist das Sportforum in Fürth. Es ist nicht das günstigste und es gibt auch größere in Fürth, wie z.B. ein Jumpers oder auch McFit in Nürnberg. Aber das war mir nicht wichtig. Gerade die Größe war ein entschiedener Grund. Ich bin im Fitnessbereich Anfänger und da fühlte ich mich wohler, wenn keine Fitnessfreaks neben mir sind und das fünffache an Gewicht stemmen und das zehnfache an Zeit laufen können. Das hat auch ein etwas demotivieren Effekt. Ich habe bin mit meiner Wahl sehr zufrieden. Man bekommt eine gute Betreuung und einen guten Trainingsplan, der eine feste Überprüfung schon enthält. Der Plan selbst hat auf der Rückseite auch gleich die Motivation in Form einer Bonuskarte aufgedruckt. Dort sieht man schnell das man beim Training war oder auch nicht.
Das Fitnesscenter hat mich aber dazu gebracht mir etwas zu kaufen,was bis dato noch nicht vermisst hatte. Ein MP3-Player ist sehr hilfreich beim Training und lässt die Zeit schneller vergehen. Eins Stand gleich fest, es sollte kein billiger 20 Euro-Player sein. Es kam eigentlich für mich nur ein iPod in frage, weil seine Einfachheit hat mir schon immer gefallen. Man findet simple Ideen, die aber das Bedienen des Geräte so einfach und klar machen. Da war mir auch klar wo der Erfolg beim iPod liegt. Dabei habe ich noch etwas neues für mich entdeckt, was bis jetzt kaum Bedeutung hatte. Man kannte es zwar, aber konnte für sich keinen Nutzen erkennen in Podcast. Aber seit dem ich mein iPod habe, es übrigens ein iPod Classic, bin ich süchtig nach Podcast. Ich stöbere fast jeden Tag nach neuen und teste und lösche manche wieder. Einige, z.B. Neues aus der Anstalt vom ZDF, Bit und so von TechDepot und Quer von 3Sat sind jetzt feste Begleiter geworden. Doch auch musst ich so die Kehrseite von iPod kennenlernen. Man frag sich wie man es schafft in der Zeit der Breitbandnetze, ein Tool wie iTunes so extrem langsam zu bekommen. Auch ist die Ergonomie von iTunes im Vergleich zu Einfachheit des iPod grausam. Es ist unübersichtlich, langsam und träge. Selbst das Synchronisieren weniger Tracks oder Podcast dauert Minuten. Selbst das Öffnen des iTune Store ist so träge. Man versteht schnell, warum viele ihn verfluchen. aber keine Medaille mit zwei Seiten. Dennoch mag ich mein iPod und entdecke immer neue Möglichkeiten.